Start » Allgemein » Trampolin mit Netz Vergleich
 

Trampolin mit Netz Vergleich

Trampolin mit Netz im Vergleich

Trampolin mit Netz im TestSie sollten kein Trampolin in Ihrem Garten haben ohne Sicherheitsnetz. Sie müssten sonst immer neben den springenden kleinen und großen Personen am Trampolin stehen und die Kinder direkt beaufsichtigen. Abgesehen davon, dass Ihnen das unter Umständen nicht immer möglich sein wird, wollen das die Kids auch nicht immer…

Gönnen Sie Ihren Kindern den Hüpfspaß im Gartentrampolin und sorgen Sie für die nötige Sicherheit beim Springen mit einem Sicherheitsnetz. Unabhängig vom Preis sollte Ihr Gartentrampolin schon beim Kauf mit einem Fangnetz ausgestattet sein.

Dieser Vergleichsbericht bezieht sich auf ein Trampolin mit außen liegendem Netz. Diese Netzkonstruktion umfasst Pfosten, Gestänge, Manschetten zur Befestigung an den Pfosten, Polster aus Schaum, passende Abdeckkappen oben und unten sowie das Sicherheitsnetz selbst. Als zweite Variante gibt es noch das Trampolin mit innenliegendem Netz.
Zusammen ergibt das nun eine geschlossene Einheit, die ihre Kinder und Sie beim hüpfen effektiv schützt.

*zur Empfehlung 2018: Ultrasport Jumper*

Trampoline im Vergleich

Beim Trampolin von Ultrasport gehen die Pfosten der Sicherheitsnetze bis zum Boden. Sie hören nicht – wie bei anderen Herstellern oft üblich – bei der Hälfte schon auf. Dadurch wird eine höhere Stabilität erreicht.

Um die springenden Personen im Trampolin zu schützen, sind die Pfosten beim Gartentrampolin mit einer Schaumpolsterung versehen.

Um Platz zu sparen gibt es auch die Option ein Trampolin mit klappbarem Netz zu bestellen. Hier kann über das Drehen des Gestänges das Sicherheitsnetz auf die Sprungfläche geklappt werden. Sehr gut, wenn man bei starkem Wind das Trampolin schützen will.

Damit die ganze Netzkonstruktion länger gut steht, gibt es Schnellmanschetten. Diese verhindern unliebsame Geräusche, da sie Pfosten und Trampolinfüße exakt verbinden.

Das Gewebe selbst ist im Vergleich äußerst reißfest und extrem haltbar. Selbstverständlich ist das Sicherheitsnetz der Trampoline mit einem leichtgängigen und stabilen Reißverschluss ausgestattet. Zusätzlich sind zwei Steckverschlüsse angebracht.
Im Ersatzteilbereich gibt es das Sicherheitsnetz als Einzelteil zum Nachbestellen.

Vergleich zum Sprungtuch der Trampoline

Das verwendete Material des Sprungtuchs beim Gartentrampolin: robustes Polypropylen (PP).
Am Rand ist es stabil und mehrfach vernäht (8-fach). Die Ösen-Schlaufen für die Einhängung der Federn sind dauerhaft und haltbar eingearbeitet. Das Sprungtuch ist je nach Modell mit unterschiedlichem Durchmesser erhältlich. Die Größe richtet sich nach dem Modell, 305 oder 366 oder größer.

Vergleich zu den Sprungfedern beim Trampolin

Federn für SpannkraftAufgrund der vielen unterschiedlichen Durchmesser bei den Gartentrampolinen sind auch die Federn der Trampoline im Vergleich von verschiedener Bauart. In der Länge und der Stärke sowie der Dicke können sich die Sprungfedern unterscheiden. Um der Belastbarkeitsprüfung stand zu halten, sind die Materialstärke und die Windungshäufigkeit zu beachten. Eine weitere Unterscheidung gibt es bei der Ausformung der Federenden. Die Hakenform ist zu unterscheiden. Eine Seite für die Einhängung in die vorgesehenen Löcher im Rahmen, das andere Ende in die Sprungmatte.

Rahmen der Trampoline

Das Gartentrampolin in dem Kinder springen kommt nicht ohne einen stabilen Rahmen aus. Aufgrund verschiedener Rahmen- und Sprungtuchdurchmesser der Gartentrampoline – von 240 über 305 und 366 bis 450 cm – könnte beim Aufbau eine weitere Person hilfreich sein.
Beim Rahmen ist auf die Stärke des Materials zu achten und die Durchmesser der verschiedenen Bauteile. Beide Komponenten sorgen für eine hohe Stabilität und Standsicherheit.

*zur Empfehlung 2018: Ultrasport Jumper*

Zwei Arten von Rahmen

Bei den Randtypen für das Gartentrampolin gibt es zwei Varianten: den gesteckten und den geschraubten Rahmen.
Wenn die Rahmenkomponenten nicht nur gesteckt, sondern zusätzlich geschraubt werden, erhöht dies die Sicherheit und Langlebigkeit.

Bei der Materialauswahl empfiehlt es sich, auf die Qualität und Galvanisierung des Stahls zu achten.
Auch hier bewirkt dies eine längere Lebensdauer und geringere Anfälligkeit gegen Witterung und Abnutzung. Hier konnte unser Vergleichssieger Ultrasports 305 vollkommend überzeugen.

Vergleich zur Randabdeckung der Trampoline

Randabdeckung vom Ultrasport 366 GartentrampolinUm wirklich springen zu können, muss das Gartentrampolin auch mit einer Randabdeckung ausgestattet sein. Diese schützt vor Verletzungen bei den Hüpfenden, da sie den Kontakt mit den Federn verhindert. Wenn die Federn der Gartentrampoline korrekt abgedeckt sind, kommt niemand zwischenrein. Egal ob mit den Füßen oder mit Accessoires an der Kleidung.
Ebenso das Wetter kann dann den abgedeckten Federn im Trampolin nichts anhaben.

Auf die Qualität achten

Verschiedene Randabdeckungen für Trampoline sind erhältlich. Wichtig ist ein wetter- und lichtbeständiges Material oben. Auf der unteren Seite sollte die Randabdeckung verstärkt sein, um ein Scheuern an den Federn zu minimieren.
Das innenliegende Polstermaterial sollte weich und trotzdem elastisch sein. Auf mehrere Segmente verteilt, lässt sich die Randabdeckung auch mal aus dem Trampolin nehmen und zusammenfalten.
Befestigt wird die Abdeckung mit mehreren Gummis. Um zu verhindern, dass die Federabdeckung verrutscht, wird sie oben und unten fixiert.

Größe der Randabdeckung

Sollten ungeübte Personen im Trampolin trainieren oder einfach nur Spaß haben wollen, könnte eine dickere Randabdeckung gute Dienste tun. Eine höhere Aufpolsterung und eine größere Fläche geben unsicheren Springern mehr Schutz und Sicherheit. Trampolinspringen soll Spaß machen und der Fitness dienen.
Beide Varianten der Abdeckung für Trampoline sind mit unterschiedlichem Durchmesser erhältlich.

  • Vor der Anschaffung eines Trampolins empfehlen wir dringend, den Platz für das Trampolin auszusuchen und einen geeigneten Stellplatz auszumessen.
  • Ein Trampolin ist in Natura oftmals größer als es Bilder vermuten lassen.
  • Wichtiges Kriterium beim Kauf neben Qualität, Ausstattung und Preis: das Zubehör

*zur Empfehlung 2018: Ultrasport Jumper*

Zubehör beim Trampolin

Füße für sicheren StandZum Zubehör der Trampoline gehören Kappen, die auf die Trampolinfüße gesteckt werden. Dadurch wird ein Verrutschen auch bei glatten Böden oder Oberflächen verhindert. Wenn Sie die Terrasse mit Platten ausgelegt haben oder einen gepflasterten Bereich für das Trampolin vorsehen.
Diese Schutzkappen verhindern auch ein Verkratzen der Trampolinfüße.

Netz für das Gartentrampolin

Ein Schutznetz gegen das Drunter Krabbeln von Kindern oder Haustieren. Bei frei im Garten stehenden Trampolinen kann es durchaus vorkommen, dass auch der Bereich unter der Sprungmatte bespielt wird, oder die Katze legt sich in den Schatten unter das Trampolin.
Dieses Rahmenschutznetz umspannt das ganze Trampolin und wird am Gestell festgebunden.
Praktisch: Integrierte Fächer für Schuhe zur Aufbewahrung.
Sicherung gegen Sturm und Schutz vor Wegtragen des Trampolins: Sicherungsset sechs- oder zwölfteilig
Um zu verhindern, dass ein heftiger Wind oder Sturm das Trampolin anheben oder umkippen können, gibt es ein Sicherungsset mit Erdankern und Spannbändern. Dies ist für alle gängigen Gartentrampoline anwendbar. Egal welches Modell oder welcher Durchmesser. Eine Sicherung empfiehlt sich auch, wenn das Trampolin an der Straße steht.

Eine Leiter erleichtert das Einsteigen

Eine Leiter für das Trampolin mit Netz empfiehlt sich auch wenn kleinere Kinder mit ins Trampolin wollen.
Damit auch bei einem Trampolin mit 80 oder 90 cm Rahmenhöhe nichts beim Einsteigen passiert, empfehlen wir eine Leiter in den Rahmen einzuhängen. Zwei oder drei Stufen erleichtern den Zugang zum Trampolin und zum Hüpfspaß.

Abdeckung zum Schutz

Trampolin Abdeckplane zum SchutzZum Schutz vor Wind und Wetter ist eine Regenabdeckung des Sportgerätes empfehlenswert. Überfliegende Vögel bzw. deren Kot oder vom Wind hergetragenes Laub können Netz, Federabdeckung und Sprungtuch verunreinigen. Wenn die Abdeckplane am Trampolinrahmen festgemacht ist, kann es sogar regnen. Es gibt Planen mit Ablaufloch für Regenwasser. Ideal ist eine Abdeckplane, die angebracht werden kann, auch wenn das Sicherheitsnetz am Trampolin bleibt.
Dann kann schnell nach dem Regenschauer wieder weiter gesprungen werden. Das Outdoor Trampolin wird von der Abdeckung befreit und weiter geht es mit Salto und Co im Gartentrampolin.

Allgemeine Tipps zum Schutz des Gartentrampolins:

  • Bitte Schuhe vor dem Trampolin ausziehen – das verlängert die Lebensdauer des Sprungtuchs.
  • In der Nähe des Trampolins nicht mit offenem Feuer hantieren – Grillen und Lagerfeuer in der Umgebung des Gartentrampolins unterlassen.
  • Der Preis eines Trampolins alleine sagt wenig über das Modell, die Qualität und die Eignung als Sport- und Spielgerät für die ganze Familie. Sparen Sie nicht an der falschen Stelle.

So haben Sie jahrelang nach dem Kauf Freude am Trampolin der unterschiedlichsten Hersteller – wie Ultrasport, Hudora Gartentrampolin oder Sixbros., und deren verschiedene Modelle jumper, oder Kinetic sports – und Ihre Kinder am Springen im Gartentrampolin.

*zur Empfehlung 2018: Ultrasport Jumper*

zurück zur Gartentrampolin Test Recherche + Vergleich