Start » Trampolin Test Recherche + Vergleich 2018

Trampolin Test Recherche + Vergleich 2018

Trampolin Test Recherche + Vergleich 2018

Der Vergleich der besten Trampoline liefert ein Ergebnis

Trampolin TestDer Vergleich der Trampoline, zeigt eine Übersicht aus anderen entstandenen Versuchsergebnissen, verschiedener Kundenerfahrungen, aber auch Bewertungen aus einer Vielzahl an Einkaufsportalen. Der Einfluss von unterschiedlichen Kundenmeinungen gibt Aufschluss über die Qualität und die Zufriedenheit der verschiedenen Trampoline.

Empfehlenswerte Modelle im Vergleich

Trampoline mit negativen oder nur mittelmäßigen Kundenbewertungen wurden für den Vergleich gar nicht erst herangezogen, sodass nur die empfehlenswerten Trampoline präsentiert werden können. Um die Kaufentscheidung abzusichern und Fehlkäufe zu vermeiden, wurden die auserwählten Trampolinmodelle sorgfältig überprüft. Dabei stand allen voran die Sicherheit im Vordergrund, da Trampoline besonders bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt sind und eine sichere Verwendung daher gewährleistet sein muss.

 Unsere Empfehlungen:  

Gartentrampolin: Ultrasport 305
Ultrasport 305 mit Sicherheitsnetz


Minitrampolin: Hudora 96 cm
Hudora 96 cm






Kindertrampolin:

Hudora Joey 3.0
Hudora Joey 3.0

Bewertung**

5 Sterne

5 Sterne

5 Sterne

Preis: (ca.)

220 €

60 €

120 €

*zum Gartentrampolin*

*zum Minitrampolin*


*zum Kindertrampolin*

Trampolinspringen macht Sinn – das bestätigt der Vergleich

Warum TrampolinspringenAufgrund zahlreicher Studien kamen Mediziner zu dem Ergebnis, dass Springen und sportliche Bewegungen auf einem Trampolin einen positiven Einfluss auf die Gesundheit haben. Das Training auf einem Trampolin ist laut einer Studie der NASA – in Bezug auf die Ausdauer – sogar 3-fach so wirksam wie das beliebte Joggen. Solche und vergleichbare Studien beweisen daher, dass die regelmäßige Nutzung eines Trampolins nicht nur sehr viel Spaß machen kann, sondern auch effektiv auf Koordination, Kraft und Ausdauer wirken und Trampolins somit zum vergnüglichen Trainingspartner werden.

Heutzutage kommen sogenannte Minitrampoline daher auch als Trainingsgeräte in diversen Fitnessstudios zum Einsatz, da das Springen viel mehr Spaß macht, als die veralteten Übungen an Crosstrainern oder das Laufen auf dem Laufband. Mit einem Minitrampolin erhält man somit nicht nur ein wirksames Fitnessgerät, sondern spart dabei auch viel Platz ein, da diese Modelle mit einem Durchmesser von rund 95 cm beginnen und somit überall hinpassen und leicht wieder verstaut werden können.

Große Personen sollten aber bei der Verwendung, sofern sie das Trampolin in den eigenen vier Wänden aufstellen, auf die Distanz zur Zimmerdecke achten, da das Anstoßen mit dem Kopf nicht nur schmerzhaft ist, sondern auch zu schweren Verletzungen im Bereich des Kopfes oder der Halswirbelsäule führen kann. Eine Verwendung eines Trampolins eignet sich daher eher im Freien oder in einer hohen Halle.

*zum Gartentrampolin*

Übungen auf dem Trampolin haben einen positiven Effekt

Der Spaß steht beim Trampolinspringen meistens an erster Stelle, jedoch sollten gesundheitliche und sportliche Vorteile nicht außer Acht gelassen werden. Das Training auf dem Trampolin unterstützt, wie jede sportliche Betätigung, beim Gesundbleiben, den Aufbau der Muskeln und auch beim Gewichtsverlust. Doch dieses Training bewirkt noch mehr, denn es wirkt sich überaus positiv auf folgende Bereich aus:

  • Koordination und Balance
  • Immunsystem
  • Knochen und Gelenke
  • Herz-Kreislaufsystem

Was für ein Gartentrampolin soll ich kaufenSelbstverständlich birgt das Trampolinspringen keine außergewöhnlichen Gefahren, jedoch können unnötige Unfälle bereits mit ein paar Handgriffen und Achtsamkeiten verhindert werden. Jeder kennt beispielsweise die typischen Home-Videos aus dem Fernsehen, bei denen Zusammenstöße und Abstürze an der Tagesordnung stehen. Eine gleichzeitige Verwendung von mehreren Personen auf einem Trampolin, kann – speziell bei Kindern – sehr gefährlich sein.

Dabei kann es bei übermütigen Sprüngen zu schweren Zusammenstößen kommen, wodurch Gehirnerschütterungen und Platzwunden keine Seltenheit sind. Es ist daher besonders wichtig, dass, egal wie groß die Sprungfläche des Trampolins ist, immer nur eine Person das Trampolin verwendet und anschließend den Platz ordnungsgemäß freimacht. Mit dieser einfachen Regel kann der Spaß – ohne zusätzlichem Risiko – an erster Stelle stehen.

*zum Gartentrampolin*

Gartentrampoline begeistern alle Generationen

Gartentrampoline sind die wohl bekanntesten und beliebtesten Modelle bei Familien und Kindern. Die Sprungfläche steht, abhängig vom jeweiligen Modell, auf einer Höhe von 70 bis 90 cm und stellt damit im Fall eines Absturzes ein erhöhtes Gefahrenpotential dar. Daher ist bei diesen Outdoor-Varianten die Mitbenützung eines Sicherheitsnetzes unbedingt erforderlich. Die großen Sprungflächen und das Sprungverhalten machen diese Trampoline zu einem Vergnügen für jedes Alter, weshalb sich die Gartentrampoline zum absoluten Verkaufsschlager entwickelt haben.

Vor dem endgültigen Kauf sollten jedoch unbedingt Vergleiche in Bezug auf die Verarbeitung und Qualität der einzelnen Bauteile und die Sicherheit bei der Nutzung durchgeführt werden. Dabei sollten aber auch weitere Faktoren beim Sprungtuch, der Aufhängung und den Federn berücksichtigt werden, um das ideale Gartentrampolin für sich zu finden.

Empfehlung: Ultrasport Ultrafit Gartentrampolin 305 cm

Ultrasport Ultrafit Jumper 305Das Ultrasport Ultrafit Gartentrampolin – mit einer Sprungfläche von 305 cm und einem vorhanden Sicherheitsnetz – hat sich im Vergleich als Empfehlung bewährt. Dieses Trampolin eignet sich nicht nur als Gartentrampolin, sondern bietet auch eine ideale Größenauswahl, beginnend bei einer Sprungfläche mit 305 cm, 366 cm oder 430 cm. Damit findet sich das geeignete Gartentrampolin für jeden Bedarf. Das Modell mit einer Fläche von 305 cm ist besonders bei Kindern beliebt, weil es nicht allzu voluminös, aber dennoch groß genug für eine ausgiebige Nutzung ist.

Das Ultrasport Ultrafit Gartentrampolin kann problemlos auf der Wiese aufgestellt werden, da es – dank der stabilen Standbeine in L-Form – auch auf weniger festem Untergrund nicht einsinkt und einen sicheren Halt gewährleistet. Die größeren Modelle mit 366 cm und 430 cm bieten zwar dieselben Vorteile und sorgen mit ihrer breiten Fläche für noch mehr Springspaß, kosten jedoch auch deutlich mehr und nehmen -aufgrund ihrer Dimension – sehr viel Platz im Garten ein.

Hier findet sich ein Überblick der tollen Eigenschaften:

  • Ansprechendes Design in den Farben Schwarz und Blau
  • Solide Spiralfedern
  • Außenliegendes Sicherheitsnetz mit Polsterung
  • Stabile Randabdeckung aus PVC und Nylon
  • Auswahl aus 3 Sprungflächengrößen 305 cm / 366 cm / 430 cm
  • Hohes Maß an Sicherheit dank sicheren Standfüßen

*zum Gartentrampolin*

Minitrampoline bringen Spaß für jedes Budget

Aufbau eines MinitrampolinDa Minitrampoline bereits ab einem Betrag von 50 Euro erhältlich sind, werden sie gerne gekauft und sowohl im Garten als auch direkt im Haus oder in der Wohnung verwendet. Sie sind aufgrund ihrer geringeren Sprungfläche von 90 cm bis 120 cm eher klein, sorgen aber, wenn man beim Kauf auf ein hochwertiges Modell setzt, dennoch für viel Spaß.

Diese Trampoline eignen sich ideal für Sparfüchse und kleinere Stellfläche, da sie dennoch die volle Wirkung erbringen. Eine Verwendung im Inneren ist möglich, bedarf jedoch der vorherigen Prüfung der Deckenhöhe. Eine Nutzung von jüngeren Kindern ist jedoch nicht empfehlenswert, da Minitrampoline im Normalfall nicht mit einem Sicherheitsnetz ausgestattet sind.

*zum Minitrampolin: Hudora Jump*

Fitness Trampoline gewinnen an immer mehr Beliebtheit

FitnesstrampolinDie speziell entwickelten Fitness-Trampoline erinnern zwar optisch an die sogenannten Minitrampoline, bestechen jedoch durch ihr ausgeklügeltes Sprungverhalten und ihre überaus stabile Verarbeitung im Trampolin Vergleich.

Aufgrund der Verarbeitung sind diese Trampoline weitaus stärker belastbar und können einem Gewicht von bis zu 140 kg standhalten. Sie eignen sich daher im direkten Vergleich zu den handelsüblichen Minitrampolinen besonders gut für ein Workout im Fitnessstudio oder einem Training in den eigenen vier Wänden.

Hinzu kommt ein verbessertes Federungssystem, welches das Training einfach und besonders wirksam macht.

*Zum Trampolin für die Gelenke: MaXimus Pro*

Kindertrampoline eignen sich ideal für Kleinkinder

Hudora KindertrampolinBesonders kleinere Kinder, die maximal sieben Jahre alt sind, sollten auf die Verwendung eines – speziell auf ihre Bedürfnisse angepasstes – Kindertrampolins zurückgreifen können, damit es zu keiner Gesundheitsgefährdung kommt.

Diese Trampoline sorgen mit ihren gelenkschonenden Federungssystems für die notwendige Sicherheit und eignen sich ideal für eine Verwendung im Haus oder in der Wohnung. Sie sind aufgrund ihres Verwendungszwecks eher klein und können daher problemlos im Kinderzimmer verstaut werden.

*Zum Kindertrampolin: Joey Jump*

Eine gute Qualität zeigt sich anhand dieser 6 Kriterien

Um sich von der angepriesenen Qualität eines Trampolins selbst überzeugen zu können, lohnt es sich, das Trampolin – vor dem Kauf – auf die nachstehenden sechs Kriterien zu überprüfen:

1. Kriterium: Abstände beachten

Der Abstand – zwischen den sogenannten Netzstangen und der Polsterung dieser Stangen -sollte möglichst groß zum innenliegenden Sicherheitsnetz sein, da es sonst zu einem Aufprall beim Springen gegen die Stangen kommen kann. Ein größerer Abstand ist jedoch nur dann erforderlich, wenn keine ausreichende Polsterung der Stangen vorhanden ist. Ist die Polsterung entsprechend vorhanden, kann das Sicherheitsnetz im äußeren Bereich liegen, da sich dadurch die Sprungfläche vergrößert und kein Sicherheitsrisiko gegeben ist.

2. Kriterium: Randabdeckung prüfen

Bei einem Trampolin befindet sich die Randabdeckung immer außerhalb des Sicherheitsnetzes und macht sich durch eine schmale Fläche zum Rand bemerkbar. Eine hochwertige Randabdeckung ist dringend erforderlich, da diese die Sprungfläche absichert und gemeinsam mit belastbaren Spiralfedern für den notwendigen Halt beim Springen sorgen. Die gute Verarbeitung des Rahmens ist genauso wichtig wie deren Stärke. Deshalb auch eine zusätzliche Überprüfung des Stahlrahmens durchaus empfehlenswert ist.

3. Kriterium: Qualität der Federn überprüfen

Stahlfedern des GartentrampolinUm für ein sicheres und vor allem erfreuliches Springen zu sorgen, sollte die Kennlinie und auch die Härte der Federn geprüft werden. Eine gute Qualität ist entscheidend und ermöglicht eine langanhaltende Nutzung.

4. Kriterium: Springfläche entsprechend aussuchen

Trampoline sind – je nach Art und Modell – in unterschiedlichen Größen erhältlich. Ein größerer Durchmesser der Springfläche bietet selbstverständlich mehr Freiraum, da von einem Punkt zum anderen gesprungen werden kann. Der Spaß steht jedoch bei diesem Kriterium nicht an erster Stelle, da das Springen ohnehin Freude macht. Entscheidend sind der vorhandene Platz und das passende Budget.

5. Kriterium: Auf hochwertiges Material achten

Eine sorgfältige Prüfung des verarbeiteten Materials ist sehr wichtig, um auf Dauer zufrieden mit dem gekauften Trampolin zu sein. Qualitätsmängel beim Sprungtuch, den Federn, der Randabdeckung, dem Sicherheitsnetz, der Polsterung oder bei den Standfüßen, können sich bereits nach wenigen Jahren bemerkbar machen, sodass es unweigerlich zum Neukauf kommen muss, da das Trampolin nicht mehr einwandfrei genutzt werden kann.

6. Kriterium: Kundenerfahrung in die Entscheidung einfließen lassen

Im Normalfall achtet man stets auf positive Bewertungen durch Kunden, die das Produkt bereits erworben haben. Ein genauer Blick auf etwaige negative Äußerungen ist jedoch durchaus ratsam, da meistens nicht alle Kunden zu 100 Prozent zufrieden sind. Eine überdurchschnittlich hohe Anzahl an eher positiven Bewertungen sorgt für ein gewisses Gefühl der Verlässlichkeit. Es lohnt sich daher im Vorfeld dahingehende Informationen einzuholen, damit man sicher sein kann, das beste Trampolin gekauft zu haben.

Der Kauf eines Trampolins lohnt sich in vielerlei Hinsicht

Der Vergleich hat gezeigt, dass die Verwendung eines passenden Trampolins für jede Altersklasse und jede Geldbörse problemlos möglich ist. Die neuesten Modelle sind nicht nur äußerst sicher, sondern bieten – dank des modernen Fortschritts – auch eine Vielzahl an Möglichkeiten; ganz egal, ob der Spaß, Sport oder die Beschäftigung der Kinder im Vordergrund stehen. Die regelmäßige Verwendung eines Trampolins ist absolut ratsam, denn das Training hält fit, baut Stress ab, stärkt den Körper und schont die Gelenke. Damit lohnt sich der Kauf eines Trampolins nicht nur für Kinder, sondern für Menschen jeden Alters.

Fazit des Trampolin Vergleich

Als empfehlenswert wurde das Ultrafit Gartentrampolin 305 cm gekürt. Knapp dahinter finden sich Kinetic Sports Trampolin mit einer Sprungfläche von 310 cm und das Hudora Gartentrampolin mit einer Sprungfläche von 305 cm. Der Vergleich bezog sich dabei, auf Garten-, Mini- und auch auf speziell gesicherte Kindertrampoline.

Es bietet sich daher an, ein Trampolin von einem Online-Händler (Amazon) zu beziehen. Hier ist die Chance groß deutlich günstigere Angebote zu bekommen.

Die Trampoline werden dort auch noch direkt und versandkostenfrei zugestellt.

 Unsere Empfehlungen:  

Gartentrampolin: Ultrasport 305
Ultrasport 305 mit Sicherheitsnetz


Minitrampolin: Hudora 96 cm
Hudora 96 cm






Kindertrampolin:

Hudora Joey 3.0
Hudora Joey 3.0

Bewertung**

5 Sterne

5 Sterne

5 Sterne

Preis: (ca.)

220 €

60 €

120 €

*zum Gartentrampolin*

*zum Minitrampolin*


*zum Kindertrampolin*